Die Shisha Kultur in Deutschland


Auch in der deutschen Shisha Kultur hat sich das Shisha Rauchen mittlerweile etabliert und wird sogar immer beliebter. Dabei steht hier vor allem die gemütliche Konversation miteinander, auch alles Chillen bekannt, im Vordergrund. Die Shisha wird meist in Bars oder Cafés geraucht. Oft wird sie aber auch zu Partys oder Picknicks einfach mitgenommen. Dies wiederum wird durch die vielen Transportmöglichkeiten auch problemlos ermöglicht.

Heute haben bereits in vielen Städten Deutschlands schon Shisha Bars oder Cafés eröffnet. Neben kleinen Snacks und einer großen Auswahl an Getränken stellen sie ihren Kunden auch Shishas zum Rauchen zur Verfügung. Zudem gibt es mittlerweile auch schon viele Läden, die sich auf den Verkauf von Shishas und deren Zubehör spezialisiert haben. Eine im Jahr 2007 erschienene Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergab, dass es schon 14 Prozent der Jugendlichen in Deutschland sind, die mindestens einmal pro Monat Wasserpfeife rauchen. Die in verschiedenen einzelnen Bundesländern eingeführten Nichtrauchergesetze berühren zwar diesen Barbetrieb, allerdings ist beispielsweise das tabaklose Rauchen davon nicht vollständig betroffen.