Shiazo Steine- passende Dampfsteine für die Wasserpfeife


Shiazo Steine sind stark im Kommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie kommen sogar schon in einigen Shisha Bars zum Einsatz. Auf Grund des Rauchverbotes in öffentlichen Räumen ersetzen sie den Tabak. Natürlich haben die Steine auch jede Menge Vorteile. Dieses Produkt verdampft nur anstatt zu verbrennen und enthält außerdem kein Nikotin. Hier ist zu lesen, ob die Dampfsteine somit gesünder sind und alles, was man sonst noch darüber wissen sollte.

Die Herkunft und die Funktion der Dampfsteine

Ebenso wie die Dampfpaste nimmt auch die Beliebtheit der Shiazo Steine immer mehr zu. Entwickelt wurden die Steine vor einigen Jahren in Deutschland. Sie sollen eine echte Alternative zum Shisha Tabak darstellen. Bei der Herstellung findet ein poröser Mineralkomplex Verwendung. Danach wird er mit Feuchthaltemitteln und unterschiedlichen Aromen versetzt. Dabei kommt Molasse zum Einsatz, die auch bei der Herstellung von herkömmlichen Tabak Verwendung findet. Wird die Shisha Kohle dann erhitzt, beginnen die Shiazo Steine ab einer bestimmten Temperatur zu dampfen. Dabei werden die Aromen freigesetzt und es entsteht der Dampf.

Sind Dampfsteine gesünder als Shisha Tabak?

Natürlich haben die Dampfsteine einige Vorteile gegenüber dem Shisha Tabak. So fehlen hier zum Beispiel einige gesundheitsschädigende Stoffe, wie beispielsweise Nikotin. Durch den Prozess der Verdampfung werden außerdem deutlich weniger giftige Stoffe freigesetzt. Allerdings kommt es beim Verdampfen trotzdem zur Entstehung von Dingen wie Feinstaub, da ja auch hier bei der Herstellung genau wie beim Tabak Molasse verwendet wird. Dieser Feinstaub schadet beim Inhalieren selbstverständlich auch der Gesundheit. Weiterhin werden bei der Herstellung noch Chemikalien und Glycerin dazugegeben, was die Entstehung von noch mehr schädlichen Stoffen beim Verdampfen begünstigt. Es stehen jedenfalls bis jetzt noch keinerlei fundierte wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse dazu zur Verfügung. Dadurch kann auch noch nicht genau festgestellt werden, wie stark die Dampfsteine der Gesundheit schaden können. Es steht aber dennoch fest, dass auch hier gewisse Risiken vorhanden sind, weshalb der Genuss nur in Maßen erfolgen sollte. Geht man aber nach dem deutschen Gesetz, dann handelt es sich bei den Shiazo Steinen lediglich um Raumerfrischer. Somit dürfen sie auch im Inneren von Shisha Bars verwendet werden. Auch eine Altersbeschränkung beim Kauf gibt es hierfür noch nicht.