Wasserpfeife oder Shisha – verschiedene Namen für dasselbe Produkt


Wasserpfeife oder Shisha werden oft unterschiedlich bezeichnet. Am häufigsten wird aber der Begriff Shisha verwendet. Die unterschiedlichen Begriffe leiten sich aus dem großen orientalischen Verbreitungsgebiet der Shisha ab. In jeder Region hat sie einen anderen Namen oder einen andere Bezeichnung.

Die Namen Shisha, Sheesha, Schischa, Cheecha, Schiescha,

Diese Namen sind im gesamten Orient bekannt und verbreitet. Der Ursprung liegt hier in der persischen Sprache. Übersetzt bedeutet der Name nichts anderes als einfach nur Flasche. In Deutschland kennt man den Begriff Shisha erst seit den 1990er Jahren. Es gibt auch noch weitere Schreibweisen, die sich aber nicht durchsetzen konnten.

Die Namen Nargile, Nargileh, Nargila, Nargilah, Argila

Bei den Begriffen Wasserpfeife oder Shisha handelt es sich um die exaktesten Bezeichnungen überhaupt. Die wörtliche Übersetzung bedeutet hier nämlich Wasserpfeife. Die unterschiedlichen Schreibweisen stammen aus den verschiedenen Regionen Arabiens und sind folglich nur Abwandlungen ein und des selben Begriffs. Den Ursprung hat dieser Begriff in der türkischen Sprache. Allerdings ist er auch in der persischen Sprache und der arabischen Sprache verbreitet.

Die Namen Hookah, Hukah, Hoka, Huka, Hooka

Diese Begriffe werden ebenfalls für die Bezeichnung einer Shisha verwendet. Dabei sind sie vor allem im amerikanischen Raum gebräuchlich. Aber auch in Pakistan ist die Wasserpfeife unter diesem Begriff bekannt.

Die Namen Ghalyun, Ghalyan, Ghalyaan und Ghelyoon

Alle diese Begriffe kommen aus dem Iran. So gibt es auch bei den iranischen Shishas Unterschiede zu den anderen, herkömmlichen Wasserpfeifen. Vor allem der schmalere Schlauch und der deutlich größer ausfallende Tabakkopf sind zwei wesentliche Unterschiede zu den normalen Shishas.